Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Investmentmarkt dynamisch wie nie zuvor

Der französische Investmentmarkt präsentierte sich im Jahr 2005 dynamischer als je zuvor. Rund 15,6 Milliarden Euro wurden auf dem zweitgrößten Markt in Europa nach Großbritannien in gewerbliche Objekte angelegt. Dies ergibt der jährliche Gewerbeimmobilienreport Frankreich „L’Année Immobilière“, den Atisreal jetzt veröffentlicht hat. Er enthält Informationen zum Büro-, Investment- und Industriemarkt in der Ile-de-France und den französischen Regionen sowie einen kurzen Überblick über die europäischen Märkte.

.

Der Büroflächenumsatz stieg in der Ile-de-France im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent auf rund 2,17 Millionen Quadratmeter (2.781 Transaktionen), was vor allem am Jahresendgeschäft lag: Mit 709.000 Quadratmetern umgesetzter Bürofläche war das vierte Quartal 2005 das beste aller Zeiten. In den französischen Regionen stiegen die Transaktionen im vergangenen Jahr um sechs Prozent an; ein Grund dafür war die weiterhin positive Entwicklung des Dienstleistungssektors, die seit rund zehn Jahren anhält.

Bei den Industrieobjekten sank in der Ile-de-France das Angebot an innerhalb eines Jahres verfügbaren Industrieflächen deutlich, während der Flächenumsatz mit fast 1,4 Millionen Quadratmetern stabil blieb. In den Regionen stieg der Flächenumsatz im Vergleich zu 2004 um acht Prozent auf 1,3 Millionen Quadratmeter. Im gleichen Zeitraum hat sich das innerhalb eines Jahres verfügbare Angebot auf einen Wert von 1,7 Millionen Quadratmeter eingependelt.

2005 scheint der Büromarkt wieder ins Gleichgewicht gekommen zu sein, was sich an dem niedrigen Angebot innerhalb eines Jahres, dem Anstieg des Transaktionsvolumens und der maßvollen Realisierung neuer Bauprojekte zeigt. Nach den Prognosen von einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts und der Schaffung von Arbeitsplätzen im Dienstleistungssektor müsste sich das Niveau des Büroflächenumsatzes in der Ile-de-France in diesem Jahr bei 2 bis zu 2,3 Millionen Quadratmeter bewegen. Der Mietrückgang wurde im vierten Quartal 2005 gestoppt. Für dieses Jahr geht Atisreal sogar eventuell von einem kleinen Anstieg der Durchschnittsmieten um bis zu 2 Prozent aus.