Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Invesco Real Estate erwirbt deutsche Büroimmobilie für börsennotierten UK-Fonds

Invesco Real Estate gab heute die erste Akquisition eines deutschen Immobilienobjektes für den Invesco Property Income Trust Limited bekannt. Dabei handelt es sich um den Kauf eines Bürogebäudes für 14,1 Mio. Euro. Die Immobilie, Schickardstraße 30, befindet sich im TBP Technologiepark südwestlich von Böblingen. Das Gebäude mit einer Bürofläche von 12.268 m² ist derzeit an AT&T, TechProtect sowie Advanced Solutions und Kabel BW vermietet.

.

Für den Invesco Property Income Trust Limited ist der Zukauf die zehnte grenzüberschreitende Akquisition seit Ausweitung des Fondsmandats auf Kontinentaleuropa Ende 2006.

Annette Barthelmes, Senior Transactor und Head of Asset Management bei Invesco Real Estate in Deutschland, erklärt: „Das Objekt in der Schickardstraße ist der erste Baustein unseres deutschen Portolioanteils.

Als grenzüberschreitender Verwalter von Immobilienvermögen managen wir für unsere internationalen Kunden bereits mehrere deutsche Immobilienobjekte und planen in den kommenden Jahren weitere Investitionen in Deutschland.”

Rory Morrison, Fondsmanager des Invesco Property Income Trust Limited, sagt: „Nach der Ausweitung des Anlageziels und Investmentansatzes des Fonds im Dezember 2006 ist es dem Invesco Real Estate Team innerhalb von nur neun Monaten gelungen, 10 Immobilienobjekte im Wert von 210 Mio. Euro auszuwählen und in den Fonds aufzunehmen.“

Das Gebäude in der Schickardstraße wurde von Europa Real Estate S.à.r.l. erworben und dem Invesco Real Estate Team für Lokalmarkttransaktionen durch Colliers Bräutigam & Krämer vermittelt. Unterstützt wurde die Transaktion von Linklaters, Mürlepartner und Knight Frank.