Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

International: Marktbericht Kanada

Die kanadischen Immobilienmärkte haben im ersten Quartal dieses Jahres die Entwicklung des vergangenen Jahres fortgesetzt und verzeichnen sin- kende Leerstandsraten, steigende Nachfrage und verstärkte Bautätigkeit. In dem nun von CB Richard Ellis veröffentlichten Marktbericht führen die innerstädtischen Gewebeimmobilienmärkte von Calgary und Toronto die Entwicklung an. Die nationale Leerstandsrate verringerte sich um 110 Basispunkte auf 8,1%, in Innenstädten stehen landesweit nur 6,3% des Bestandes leer.

.

Als Grund für die Entwicklung wird in erster Linie die expandierende, kana- dische Wirtschaft genannt. Die weltweit hohe Nachfrage nach Rohstoffen und der daraus resultierende Anstieg des kanadischen Dollars, führen zu steigenden Investitionen in Anlagen und Equipment. Die Arbeitslosigkeit erreicht mit 6,3% ein 32-Jahrestief, für 2006 wird ein Wirtschaftwachstum von 3,0 Prozent erwartet, in 2005 hatte das GDP-Wachstum 2,9 Prozent betragen.

Die Stadt Calgary ist der teuerste Standort in Kanada, hier wird eine Spitzen- miete von CAN$ 42,50 per sqf im Jahr verlangt, das entspricht rund 26,5 Euro pro Quadratmeter und Monat. Des Weiteren verzeichnen die Immobi- lienexperten von CB Richard Ellis eine deutliche Abnahme so genannter Tenant Incentives in ganz Kanada.