Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Institutioneller Immobilien-Investment für private Anleger

FHH Real Estate, die neue Immobiliensparte des Fondshaus Hamburg, bietet vermögenden Privatanlegern die Möglichkeit, sich an einem institutionellen Immobilien-Investment zu beteiligen. Es handelt sich um den geschlossenen Immobilienfonds „FHH Real Estate – Private Placement Großbritannien“, der wiederum in den „LaSalle UK Venture Fund“ investiert. Das neue Fund-in-Fund-Produkt des Fondshauses Hamburg bietet eine Renditechance von ca. 12 % p.a. (IRR) und investiert in den britischen Markt. Vergleichbare Angebote stehen üblicherweise nur institutionellen Investoren mit Mindestbeteiligungen in Millionenhöhe offen. Ermöglicht wird das neue Produkt durch die Kooperation von Fondshaus Hamburg mit LaSalle Investment Management, einem der bedeutendsten Investmentmanager in Großbritannien. LaSalle Investment Management ist selbst über eine Tochtergesellschaft mit einem Betrag von 25 Mio. GBP am UK Venture Fund beteiligt. Der „FHH Real Estate – Private Placement Großbritannien“ ist ein reiner Eigenkapitalfonds mit einem Volumen vom maximal 40 Mio. GBP, den das Fondshaus Hamburg zusammen mit ausgewählten Vertriebspartnern ab einer Mindestbeteiligung von 50.000 Euro plus Agio anbietet. Die geplante Laufzeit beträgt drei bis sechs Jahre. Der deutsche Anleger erhält Kapitalerträge, die nach dem Halbeinkünfte-Verfahren zu versteuern sind. Vorbehaltlich der BaFin-Gestattung ist der Vertriebsstart für den Sommer 2006 vorgesehen.

.