Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Inländische Investitionsnachfrage zieht nach

Die deutsche Industrie wird im laufenden Jahr um 3,4 % zulegen und im kommenden Jahr um etwa 1,8 % wachsen. Dies ist das Ergebnis der Industrietagung des DIW Berlin, an der rund 60 Experten aus Verbänden, Unternehmen und der Politik am 11. und 12. Mai in Berlin teilnahmen. Das Wachstum der Industrie wird getragen durch ein sehr dynamisches Wachstum der Auslandsnachfrage insbesondere nach Investitionsgütern. Die positive Gewinnsituation der exportierenden Unternehmen und die guten Finanzierungsbedingungen haben die Investitionstätigkeit auch im Inland angeregt. Sie ist die zweite wesentliche Stütze der Industriekonjunktur im laufenden und im kommenden Jahr.

.