Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

In Österreich steigen die Immobilienrenditen

Institutionelle Investoren konnten 2010 in Österreich mit direkt gehaltenen Immobilien vor Steuern und Finanzierung eine durchschnittliche Gesamtrendite von 5,9 Prozent erzielen. Das geht aus dem von IPD Investment Property Databank GmbH jährlich erhobenen Immobilien Index für Österreich hervor.

Im Vergleich zu dem durch die Finanzkrise geprägten Vorjahr konnte der Index um 1,7 Prozentpunkte zulegen. Die Gesamtrendite setzt sich zusammen aus einer Netto-Cash-Flow-Rendite und einer Wertänderungsrendite, deren Werte für den Berichtszeitraum bei 4,9 Prozent beziehungsweise 0,9 Prozent lagen. „Wertkorrekturen waren 2010 in Österreich kein Thema mehr“, so IPD Geschäftsführer Dr. Daniel Piazolo. 2009 wurden noch Wertberichtungen von...

[…]