Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Kernmarkt Tschechien

Immofinanz kauft Prager Bürokomplex für 76 Mio.

Die Immofinanz erwirbt den Palmovka Open Park in Prag im Zuge eines Ankaufs der objekthaltenden Gesellschaften. Der Bürostandort besteht aus drei Gebäuden mit einer vermietbaren Fläche von 25.800 m². Der vereinbarte Immobilienwert beläuft sich auf 76,4 Mio. Euro, die erwarteten Mieterlöse liegen bei rund 4,4 Mio. Euro im Jahr. Verkäufer ist der Projektentwickler Metrostav Development, der die Immobilien 2018 fertiggestellt hat. Der Verkäufer wurde von Knight Frank beraten.

.

„Nach dem Erwerb des Warsaw Spire Tower in Warschau [wir berichteten] ist diese Transaktion ein weiterer hochqualitativer Wachstumsschub für unser Büroportfolio. Der Palmovka Open Park ist eine erstklassige Büroimmobilie, die uns stabilen Cashflow liefert und unsere Präsenz am sehr attraktiven Prager Büromarkt stärkt“, kommentiert CEO Oliver Schumy den Ankauf. „Mit der geplanten Integration der Gebäude in unser myhive-Portfolio erhöhen wir zudem die Bekanntheit unserer internationalen Büromarke myhive in Tschechiens Hauptstadt.“

Palmovka Open Park © Entity of Immofinanz
Das Closing der Transaktion hat am 8. Juli 2019 stattgefunden. Die Mieter setzen sich aus mehreren nationalen und internationalen Unternehmen zusammen. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Verträge (WAULT) liegt bei rund 5,7 Jahren. Die Finanzierung erfolgt durch Eigen- und Fremdkapital.

Der Palmovka Open Park verfügt über die Nachhaltigkeitszertifizierung „BREEAM Excellent“ und wurde mit dem „Czech Best of Reality 2018“-Award ausgezeichnet. Die Lage inmitten des dynamisch wachsenden Verwaltungszentrums direkt an der U-Bahnstation Palmovka in Prag 8 bietet eine hervorragende Erreichbarkeit sowohl durch öffentliche Verkehrsmittel als auch für den Individualverkehr, eine hohe Dichte an Dienstleistungen sowie angrenzende öffentliche Parks und die Nähe zur Moldau.

Per 31. März 2019 weist das Immobilienportfolio der Immofinanz in Tschechien einen Buchwert von 445,4 Mio. Euro auf. Das entspricht 10,1% des gesamten Portfolios. Die 17 Bestandsimmobilien haben eine vermietbare Fläche von rund 187.900 m², der Vermietungsgrad beträgt 96,7%.