Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Immofinanz braucht Geld für fällige Wandelanleihen

Die Immofinanz benötigt etwa 760 Millionen Euro. Das gab Immofinanz-Chef Eduard Zehetner in einem Interview mit der österreichischen Zeitung Kurier bekannt. Notwendig wird das Geld unter anderem aufgrund von Wandelanleihen, die ab 2012 eingelöst werden. Die dadurch entstehenden Kosten für Immofinanz werden voraussichtlich bei 600 Millionen Euro liegen.

Immofinanz wird daher, so Eduard Zehetner, 2011 eine Anleihe in Höhe von 500 bis 600 Millionen auflegen. Die 1,044 Milliarden umlaufenden Aktien des Unternehmens, deren Kurs derzeit etwa vierzig Prozent unter dem inneren Wert liegt, hält er für deutlich unterbewertet. Eine Rendite von zehn Cent pro Aktie ist aus einer Sicht weiterhin möglich, falls die Refinanzierung zweier Wandelanlei...

[…]

Mehr zum Thema:

Personen: Eduard Zehetner