Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Immoeast in Europas wichtigstem Immobilienaktienindex

Die Immoeast Immobilien Anlagen AG ist mit Wirkung vom 3. Juli 2006 in Europas wichtigsten und elitärsten Immobilienaktienindex aufgenommen worden. Ab sofort notieren damit beide börsenotierten Unternehmen der Immofinanz-Gruppe, also die Immofinanz selbst und die Immoeast im GPR 15, in dem die 15 wichtigsten börsenotierten Immobilienunternehmen Europas vertreten sind.

.

Mit der Neuaufnahme der Immoeast wird der stark angestiegenen Börse- kapitalisierung, der hohen Liquidität und dem großen Interesse der inter- nationalen institutionellen Investoren an der führenden Immobiliengesell- schaft in Zentral- und Osteuropa Rechnung getragen. Gleichzeitig wurde auch die Gewichtung der Immofinanz deutlich angehoben. Die Immofinanz ist nun im GPR 15 mit 9,4 Prozent vertreten, die Immoeast mit 2,2 Prozent. Mit 11,6 Prozent liegt die Gruppe damit vor allen anderen kontinentaleuro- päischen Immobilienunternehmen und lässt auch Schwergewichte wie Rodamco (NL), Unibail (F) oder Metriovacesa (E) hinter sich.

Die Neuaufnahme der Immoeast und die höhere Gewichtung der Immofi- nanz führt auch dazu, dass der österreichische Aktienmarkt insgesamt im GPR 15 exzellent vertreten ist. Österreich ist damit nach dem traditionell bei Immobilienaktien dominierenden Großbritannien das am stärksten gewich- tete Herkunftsland der im GPR 15 vertretenen Aktien.

Der GPR 15 ist der wichtigste Referenzindex für europäische Immobilienak- tien und von großer Bedeutung für die Veranlagungsentscheidungen insti- tutioneller Investoren: „Für die Immoeast sind die Aufnahme in den GPR 15 und auch die erst wenige Monate zurückliegende Aufnahme in den MSCI World große Auszeichnungen, die auch verdeutlichen, welchen Stellenwert die Gesellschaft auf den Finanzmärkten mittlerweile hat“, freut sich Vorstandsvorsitzender Karl Petrikovics (Bild).


Lesen Sie mehr zum Thema:
Immoeast kauft zwei Einkaufszentren in Moskau
Immoeast schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab