Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Immoeast Immobilien Anlagen AG startet Kapitalerhöhung

Die IMMOEAST Immobilien Anlagen AG startet morgen, 24. Mai 2006, die größte Kapitalerhöhung in ihrer Unternehmensgeschichte mit einem Emissionsvolumen von rund 2,9 Milliarden Euro. Es werden bis zu 333.529.650 neue Aktien begeben, wodurch sich das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu 333.529.650 Euro auf bis zu 555.882.750 Euro erhöhen wird. Die Preisobergrenze für eine neue Aktie wurde mit 9,50 Euro festgelegt, die endgültige Preisbildung wird im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens erfolgen.

.

Der Mehrheitsaktionär der IMMOEAST, die IMMOFINANZ Immobilien Anla- gen AG (IMMOFINANZ), hat angekündigt, bei der Kapitalerhöhung voll mitzuziehen und damit ihren 50,5-Prozent-Anteil auch in Zukunft zu halten. Zur Finanzierung der Beteiligung an der Emission hat die IMMOFINANZ kürzlich selbst eine Kapitalerhöhung mit einem Volumen von 923 Millionen Euro erfolgreich durchgeführt.

Abhängig vom endgültigen Emissionspreis und der vollständigen Platzie- rung der jungen Aktien werden der Gesellschaft somit liquide Mittel in Höhe von rund drei Milliarden Euro zufließen.

Für die Emission wurde ein Konsortium aus führenden internationalen Investmentbanken zusammengestellt. Joint Bookrunner sind Bank Austria Creditanstalt AG, Constantia Privatbank AG und die Deutsche Bank AG. Credit Suisse und Merrill Lynch werden die Emissionen als Joint-Lead-Manager begleiten. BNP Paribas und Kempen & Co übernehmen die Rolle eines Co-Lead-Managers bzw Co-Managers.