Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Immobilienbereich beeinflusst das Ergebnis der Hypoport positiv

Im zweiten Quartal 2010 beweist das Geschäftsmodell des Hypoport-Konzerns seine Leistungsfähigkeit. Alle Geschäftsbereiche konnten im normalisierten Marktumfeld ihre Stärken ausspielen und führten zu einem deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstum. Das starke Vertriebsnetzwerk im Privatkundenbereich, ein Rekord im Transaktionsvolumen der Europace- plattform und „Big Deals“ im Immobilienfirmenkundenbereich beeinflussten das Ergebnis dabei positiv.

Die Geschäftszahlen der Hypoport AG entwickelten sich, nach verhaltenem Jahresstart, im zweiten Quartal 2010 positiv. Für das erste Halbjahr 2010 verzeichnet der Berliner Finanzdienstleister einen Umsatz von 28 Millionen Euro (HJ1 2009: 25,1 Mio. Euro). Das ‚Ergebnis vor Zinsen, Steuern u...

[…]