Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Immo-Invest erwirbt Beteiligung an "Rembrandt Tower"

Mit dem Erwerb einer 60-Prozent-Beteiligung am "Rembrandt Tower" (Bilder) in Amsterdam ist der DIFA Deutsche Immobilien Fonds AG, Hamburg, der spektakuläre Eintritt in den niederländischen Immobilienmarkt gelungen. Der 1994 fertig gestellte 35-geschossige "Rembrandt Tower", mit 150 Meter Höhe das höchste Gebäude Amsterdams, zählt aufgrund seiner hohen architektonischen Qualität und seiner besonderen Lage im innenstadtnahen Bürostandort De Omval zu den Premium-Immobilien des Amsterdamer Büromarktes. "Ein solches Investment mit sehr namhaften Mietern zu einem Zeitpunkt spürbar anziehender Mieternachfrage ist für DIFA der nahezu ideale Einstieg in den niederländischen Immobilienmarkt", so Dr. Frank Billand, Mitglied des DIFA-Vorstandes. Die Gesamtinvestition der DIFA für den 60-Prozent-Anteil beträgt rund 94,3 Millionen Euro. Der Mehrheitserwerb ergänzt das Portfolio des institutionellen Publikumsfonds DIFA Immo-Invest, der damit Immobilien in acht europäischen Märkten sowie in Kanada und Südkorea hält.

.