Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ikea zieht kurzfristig in Hamburgs Altstadt

Hamburg ist ein guter Boden für Pop-up-Stores: Die Praxis, Geschäfte nur kurzfristig an einem bestimmten Ort zu betreiben, erfreut sich in der Hansestadt großer Beliebtheit. Auch Ikea hat von ihr hier schon öfter Gebrauch gemacht: Im vergangenen Sommer hat sich der schwedische Möbelriese kurzfristig am Neuen Wall eingenistet, um seine Konzepte und Angebote zum Thema Wohnküche vorzustellen. Nun geht der schwedische Möbelriese in die Top-Location Großer Burstah, um einen Showroom zu eröffnen. Zielgruppe sind Medienvertreter sowie geladene Gäste zwecks Katalog- und Produktpräsentation. Für Einkäufe ist die kurze Aktion indes nicht bestimmt.

.