Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Rein in die Innenstadt

Ikea eröffnet erste kleine Planungsstudios

Mit den Planungsstudios in Pankow und Potsdam setzt Ikea die ersten beiden Formate nach neuem Konzept in Deutschland um. „Wir freuen uns sehr, unseren Kunden im Berliner Raum genau dort zu begegnen, wo sie sich bewegen. In Deutschland folgen wir damit unserer neuen Expansionsstrategie, den Fokus zukünftig auf Metropolregionen und Innenstädte zu legen“, sagt Dennis Balslev, Geschäftsführer von Ikea Deutschland. In Pankow und Potsdam entstehen Formate in zentraler Citylage - erreichbar zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Berlin ist eine von rund 40 Metropolregionen weltweit, in denen neue Ikea Konzepte entstehen.

.

Auftakt in Pankow
In der Breiten Straße 33-34 in Pankow begrüßen die Schweden ihre Kunden auf rund 500 m² Verkaufsfläche. Zu der Studiofläche in Pankow gehört auch ein großzügiger Außenbereich, der als zusätzliche Ausstellungs- oder Eventfläche für Veranstaltungen in der Nachbarschaft, wie Floh- oder Foodmärkte, genutzt werden kann.

In der Brandenburger Straße 5-6 im Potsdamer Luisenforum eröffnet das Planungsstudio auf rund 1.600 m² Verkaufsfläche über zwei Stockwerke.

Weitere Pläne für die Hauptstadt
Auch mit den beiden Planungsstudios in Pankow und Potsdam und den bestehenden vier Ikea Einrichtungshäusern im Berliner Raum ist das Potenzial der Hauptstadt noch nicht ausgeschöpft. „Pankow und Potsdam sind für uns der Auftakt - wir möchten aber noch in weiteren Bezirken der Hauptstadt vertreten sein und unsere Präsenz im Berliner Raum erhöhen. Derzeit sind wir auf Standortsuche für weitere spannende Formate“ erläutert Dennis Balslev. In Berlin sieht Ikea Potenzial für weitere drei bis fünf Planungsstudios sowie einen XS-Store* in prominenter Lage.

*Bei dem XS-Store handelt es sich um ein kleines Einrichtungshaus in zentraler Lage mit rund 8.000 bis 10.000 m² Verkaufsfläche, das nahezu das gesamte Sortiment zeigt, aber weder über Warenlager noch SB-Halle verfügt.