Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

IC Immobilien Gruppe blickt postiv ins laufende Jahr 2008

Die IC Immobilien Gruppe hat ihre operativen Ziele im Geschäftsjahr 2007 leicht übertroffen und rechnet auch für 2008 mit einem planmäßigen Geschäftsverlauf. Das operative Ergebnis stieg auf 4,5 Mio. Euro nach 3,4 Mio. Euro im Vorjahr. Darin schlug sich insbesondere die Belebung am Immobilienmarkt positiv nieder. Die Umsätze blieben mit 19,8 Mio. Euro (Vorjahr: 20,3 Mio. Euro) etwas hinter den Erwartungen zurück, was vor allem auf das angesichts des hohen Preisniveaus schwierige Investmentgeschäft im ersten Halbjahr 2007 zurückzuführen ist. Die Investitionswünsche konnten erst beginnend mit dem 4. Quartal umgesetzt werden. Belastet wurde das Ergebnis durch eine Wertanpassung der Beteiligung von 18% an der Fair Value REIT-AG.

.

"Die Gruppe hat sich im vergangenen Jahr sehr gut weiterentwickelt. Die schwierige Situation an den Kapitalmärkten zum Jahresende hat leider Wasser in den Wein geschüttet, sagt Dr. Oscar Kienzle, Vorstandssprecher der IC Immobilien Holding AG.

Property Management und Beratung im Fokus
Insgesamt war die IC Gruppe im Jahr 2007 bei Immobilienabschlüssen mit einem Volumen von mehr als 500 Mio. Euro beratend tätig, davon bei einem Volumen von rund 358 Mio. Euro auf der Käuferseite und bei einem Volumen von rund 149 Mio. Euro auf der Verkäuferseite. Die größten Investitionsvolumina entfielen dabei auf von der IC Immobilien Gruppe begleitete Käufe der Fair Value Reit-AG und der Banif Inmobiliario S.A. zurück. Angesichts der gegenüber 2007 deutlich verbesserten Auftragslage und günstigerer Einkaufsmöglichkeiten rechnet die IC Immobilien Gruppe für 2008 mit einer spürbaren Belebung im Investmentgeschäft und damit auch mit einem wachsenden Auftragsvolumen im Bereich Beratung.

Deutlich ausgeweitet wurde der Bereich Property Management. So übernahm die Gruppe im Jahr 2007 das Asset- und Property Management für 32 Sparkassen-Immobilien, die die Fair Value Reit-AG, Deutschlands zweite erfolgreiche Reit-Gründung mit einem Immobilienvermögen von derzeit rund 280 Mio. Euro, erworben hat. Für Banif Inmobiliario S.A., eine Tochter der spanischen Bankengruppe Banco Santander, ist die IC Immobilien Gruppe seit 2007 auch als Asset- und Property Manager tätig, unter anderem für das Quartier 205 in der Berliner Friedrichstraße, die Kurt-Berndt-Höfe in Berlin-Mitte und das bekannte Berliner Büro- und Geschäftshaus "Nike-Town" in der Tauentzienstraße.

In Frankfurt übernahm die IC Immobilien Gruppe ab 01.04.2008 das Property Management für das IBC-Gebäude mit einem jährlichen Mietvolumen von 21 Mio. Euro, das komplett an die Tochter einer Frankfurter Großbank vermietet ist. Seit 01.04.2008 ist die Gruppe zudem mit einem neuen Büro in Frankfurt vertreten. Ab dem dritten Quartal wurde IC seitens eines nationalen institutionellen Investors mit dem Property Management für ein Portfolio von rund 750 Mio. Euro betraut.

Insgesamt hat die IC Immobilien Gruppe im vergangenen Jahr mehr als 100.000 m² Büro- und Logistikfläche in Deutschland neu vermietet, darunter eine 20.000 m² große Logistikfläche in Kerpen-Türnich / Köln, die zu einem von der IC Immobilien Gruppe verwalteten geschlossenen Fonds gehört. Weitere größere Vermietungsabschlüsse für Fondsobjekte wurden unter anderem in Passau und in München erzielt.

In den ersten Monaten des Jahres 2008 hat die IC Immobilien Gruppe bereits zwei Immobilien für Banif Inmobiliario S.A. erworben. Angesichts dieser Entwicklung geht der Vorstand davon aus, dass im Geschäftsjahr 2008 auch in diesem Bereich ein signifikantes Umsatzwachstum erreicht werden kann.