Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ibbenbürener Verwaltung unterstützt Pläne für „Nordstadt-Arkaden“

Die Ibbenbürener Verwaltung und die Mitglieder des Bauausschusses legen den Plänen für die Nordstadt-Arkaden an Ibbenbürens Fußgängerzone „Große Straße“ keine Steine in den Weg, nachdem Norbert Steggemann, Mitarbeiter der Stadtentwicklung, ihnen das Projekt noch einmal vorgestellt hatte.

.

Im Erdgeschoss der Arkaden sind 3.500 m² Einzelhandelsfläche geplant; die 1.500 m² im ersten Obergeschoss sollen ebenfalls als Gewerbefläche dienen, während im zweiten Obergeschoss Wohnungen entstehen sollen. An die Fußgängerzone „Große Straße“ werden die Arkaden durch einen Fußgängerüberweg angeschlossen.

Für die Änderung und Auslegung des Bebauungsplans „Breite Straße“ wird nun ein beschleunigtes Verfahren erwartet. Geplant wird das Projekt vom Ibbenbürener Immobilienkaufmann Uwe Lehmkuhl und dem Architekten Werner Lürwer. Eröffnungstermin für die Arkaden soll März 2010 sein.