Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Filialen werden noch 2015 geschlossen

Hypothekenbank Frankfurt: Auflösung früher als gedacht

Die Commerzbank beabsichtigt, ihr Tochterunternehmen Hypothekenbank Frankfurt AG schneller als ursprünglich geplant aufzulösen. Ursache dafür sind rasch zurückgehende Bestände. Die inländischen Filialen würden Ende September geschlossen, die vier im Ausland ebenfalls noch in diesem Jahr Zeitgleich werden somit sämtliche Arbeitsplätze abgebaut. Davon kündet der am gestrigen Montag veröffentlichte Halbjahresbericht 2015. Im ersten Halbjahr 2015 hat die Bank einen Verlust von 120 Mio. Euro vor Steuern erwirtschaftet. Auch für das Gesamtjahr erwartet sie rote Zahlen.

Immobilienkredite und Staatspapier werden schnell abgebaut
Bereits 2012 hat der Commerzbank-Konzern beschlossen, „im Bereich der gewerblichen Immobilienfinanzi...

[…]