Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hypo-Real-Estate-Tochter Depfa läßt Kupon unbedient

Die angeschlagene Hypo-Real-Estate-Tochter Depfa gab jetzt bekannt, dass der Board of Directors entschieden hat, den Kupon der Preferred Securities (XS0291655727) mit einem Emissionsvolumen von 500 Mio. Euro zum nächsten Ausschüttungstermin am 21. März 2010 nicht zu bedienen. Grund für diese Entscheidung seien fehlende Rücklagen.

Darüber hinaus erachtet die Bank die Bedienung der Instrumente als nicht vereinbar mit den Vorschriften der Europäischen Kommission für Banken, die sich in einem Beihilfeverfahren befinden. In ihrer Kommunikation aus dem Juli 2009 bezüglich Beihilfen an Finanzinstitute legt die Kommission dar, dass „Banken Staatshilfen nicht dazu verwenden sollen, Forderungen aus Wertpapieren (Eigenkapital und nachrangig...

[…]