Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hypo Real Estate dämmt Verluste ein

Keine Frage: Die Zahlen der verstaatlichten Hypo Real Estate sind tiefrot, dennoch ist ein Teilerfolg zu erkennen, denn der Bank ist es aufgrund ihres Restrukturierungsmaßnahmen erneut gelungen im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ihre Verluste zu verringern. Der Konzern weist ein Ergebnis vor Steuern von -324 Mio. Euro aus nach -406 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Im ersten Quartal des laufenden Jahres belasteten erneut die Kreditrisikovorsorge in Höhe von 260 Mio. Euro und die Aufwendungen für externe Liquiditätsunterstützung in Höhe von 119 Mio. Euro das Ergebnis. Die Bilanzsumme stieg gegenüber dem Jahresende 2009 marktinduziert um 2 Prozent auf 366 Mrd. Euro. Die Markteffekte wirkten sich allerdings nur bedingt auf di

[…]