Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

HWWI gewinnt Nordcapital als neuen strategischen Partner

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) erhält finanzielle Förderung von einem neuen strategischen Partner - der Hamburger Nordcapital-Unternehmensgruppe. Nordcapital fördert die Wirtschaftsforschung der HWWI gemeinnützige GmbH über mehrere Jahre mit einem sechsstelligen Betrag.

.

Als langjähriges Fördermitglied der Gesellschaft der Freunde und Förderer des HWWA und des HWWI stellt Nordcapital zusätzlich einen neuen Standort für das Institut bereit. Es handelt sich um das ehemalige Institut für Seerecht in der Heimhuder Straße 71 in Hamburg-Rotherbaum. Die denkmalgeschützte Villa mit über 1.000 m² Nutzfläche wird derzeit von Grund auf saniert und zeitgerecht modernisiert. Der zunächst auf zehn Jahre vereinbarte Mietvertrag wird heute von Prof. Dr. Thomas Straubhaar, Direktor und Sprecher der Geschäftsführung des HWWI, und Erck Rickmers, Geschäftsführender Gesellschafter der Nordcapital Holding, unterzeichnet. Der Umzug des Instituts mit derzeit rund 30 Mitarbeitern ist für September dieses Jahres geplant.

"Wir freuen uns sehr, durch eine langfristige strategische Partnerschaft mit Nordcapital unsere wirtschaftswissenschaftliche Grundlagenforschung intensivieren und zudem eine Wunschimmobilie beziehen zu können", so Straubhaar.

"Nordcapital ist ein in Hamburg ansässiges, weltweit tätiges Unternehmen, das HWWI ein in Hamburg ansässiges Institut, das sich mit globalen Wirtschaftsfragen beschäftigt. Wir halten es für wichtig, dass diese Institution, die national und international ein hohes Ansehen genießt, in seiner Unabhängigkeit langfristig gestärkt wird", begründet Rickmers das Engagement.