Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

HSH Real Estate – Töchter DSK und BauGrund Stadtentwicklung planen Fusion

Rückwirkend zum 01. Januar 2007 plant die HSH Real Estate AG die Fusion ihrer Tochtergesellschaften DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH (DSK), Wiesbaden mit der BauGrund Stadtentwicklung GmbH (Bau-Grund), Bonn. Beide Unternehmen firmieren nach der Verschmelzung unter dem Namen DSK. Nahezu 200 Mitarbeiter betreuen dann rund 450 Projekte bundesweit. Mit einem gemeinsam verwalteten Treuhandvermögen von mehr als 3,3 Mrd. Euro und dem bundesweiten Marktauftritt, ist die DSK nach der Fusion Marktführer im Bereich Stadtentwicklung in Deutschland.

.

Zukünftig wird die DSK das vollständige Leistungsportfolio in der Stadt- und Grundstücksentwicklung anbieten. Zusammen mit der zur BauGrund gehörenden NDL GmbH, Hannover, ist das neue Unternehmen an insgesamt 23 Standorten in Deutschland vertreten und will weiter wachsen. „Mit dem geplanten Zusammenschluss bauen wir unsere bundesweite Präsenz aus“, so Dr. Frank Hanser, Geschäftsführer der DSK. „Wir setzen verstärkt auf die Akquisition von kommunalen und privaten Aufträgen in Regionen, in denen wir bisher nicht vertreten waren. Wir werden unser Dienstleistungsspektrum erweitern und als Gesellschaft künftig vermehrt direkt in Projektpartnerschaften investieren“.

Zum jetzigen und künftigen Leistungsspektrum gehören die Tätigkeit als Sanierungsträger und -berater, als Stadtumbau-Manager sowie Entwicklungs- und Erschließungsträger für Wohn- und Gewerbeflächen. Die Erstellung integrierter Handlungskonzepte und die Beratung von Kommunen in allen Aufgaben der Stadtentwicklung bilden weitere Schwerpunkte.

Im Oktober 2006 übernahm die HSH Real Estate 100 Prozent der Geschäftsanteile an der BauGrund. Bereits im Jahr zuvor hatte das Unternehmen die DSK erworben. „Mit der Fusion der Gesellschaften haben wir unser erklärtes Ziel der Marktführerschaft erreicht“, kommentiert Dr. Marc Weinstock, Mitglied des Vorstandes der HSH Real Estate, den Zusammenschluss. „Weitere Zukäufe von Gesellschaften im Bereich Stadtentwicklung sind nicht geplant. Interessante Angebote prüfen wir jedoch immer“, so Weinstock weiter.

Geschäftsführer der künftigen DSK werden Hanno Pätzhorn, Karl-Heinz Frings sowie Dr. Frank Hanser. Frings ist derzeit Geschäftsführer der BauGrund, Pätzhorn und Hanser leiten die DSK.