Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

HSH N Real Estate veräußert 1.887 Wohnungen

Die HSH N Real Estate AG hat ein in Dresden gelegenes Wohnungsportfolio mit rund 1.900 Wohneinheiten an ein Joint Venture aus Morgan Stanley Real Estate Funds (MSREF) und arsago Real Estate zum Preis von 71,2 Millionen Euro verkauft. Die Käufer konnten sich im Rahmen eines limitierten Auktionsverfahrens durchsetzen. Der Verkaufsprozess wurde innerhalb von drei Monaten zum Abschluss gebracht.

.

Die Objekte verfügen zusammen über eine Mietfläche von rund 113.000 m². Nach Übernahme der Objektverwaltung durch den Bereich Asset- und Property Management der HSH N Real Estate konnte der Leerstand seit Jahresbeginn erfolgreich von 13 auf 8 Prozent reduziert werden. Das Verkaufsverfahren begleiteten der Transaktionsbereich der HSH N Real Estate sowie die Rechtsanwaltssozietät Brinkmann & Partner, Hamburg. „Wir sind sehr erfreut, dass wir bei dieser Transaktion die Vorteile einer integrierten Immobiliengesellschaft belegen und einen großen Teil unseres Dienstleistungsspektrums erfolgreich einsetzen konnten“, erklärt Dr. Marc Weinstock, Vorstand der HSH N Real Estate. Der Abschluss der Transaktion ist bis zum Ende dieses Jahres vorgesehen.

MSREF und arsago wurden bei der Transaktion von Morgan Stanley und Freshfields Bruckhaus Deringer, Frankfurt, beraten. Im Laufe des letzten Jahres haben MSREF und arsago gemeinsam über 10.000 Wohnungen erworben - ein Zeichen für ihre weiterhin positive Einschätzung des Marktes für deutsche Wohnungsimmobilien.