Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

HSH bekommt vorerst vom SoFFin kein Geld - Sparkassen wollen verkaufen

Finanzsenator Michael Freytag (CDU) gab bekannt, dass der Bund darauf bestehe, dass die Altlasten der HSH Nordbank von den Anteilseignern selbst getragen werden. Die Landesregierungen Hamburg und Schleswig-Holstein, die je 30 % halten, werden am Dienstag bekannt geben, wie der Restrukturierungsplan für einen Kernbank und eine Abbaubank im Einzelnen aussieht. Derzeit benötigt die HSH Nordbank eine Finanzspritze in Höhe von drei Milliarden Euro, zudem Garantien in Höhe von zehn Milliarden Euro, um die Auflagen des Finanzmarktfonds SoFFin zu erfüllen. Steht das Restrukturierungskonzept zur Aufspaltung der HSH in eine Kernbank und eine Abbaubank wären es denkbar, so der Bund, der Kernbank weiteres Kapital zur Verfügung zu stellen.

Indes...

[…]