Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

HPA: Veränderung in der Geschäftsführung

Dr.-Ing. Hans Peter Dücker, technischer Geschäftsführer der Hamburg Port Authority (HPA), wird seine erfolgreiche Arbeit für den Hamburger Hafen im Herbst 2008 vertragsmäßig beenden. Darauf einigte er sich heute gemeinsam mit Wirtschaftssenator Axel Gedaschko.

.

Axel Gedaschko: "Dr. Dücker hat mit seiner hohen ingenieurtechnischen Kompetenz und seinem leidenschaftlichen Engagement die Weichen für die Zukunft des Hamburger Hafens gestellt. Dafür gebührt ihm großer Dank und Anerkennung."

Dr. Hans Peter Dücker: „Drei Jahre nach Überführung des Amtes Strom- und Hafenbau in die HPA sind wir derzeit dabei, das Unternehmen im Rahmen einer Organisationsuntersuchung so aufzustellen, dass es den Herausforderungen der Zukunft gerecht wird. Der sich hierbei abzeichnende Generationswechsel in der Leitungsebene sollte auch an der Spitze der HPA seinen Niederschlag finden. Ich selbst werde meine Tätigkeit als Vorsitzender der Hafentechnischen Gesellschaft sowie als Dozent an der TUHH weiterhin mit Unterstützung der Kollegen der HPA wahrnehmen und so meine langjährige Erfahrung weiter nutzbringend für den Hamburger Hafen einbringen.“

Dr. Dücker war seit seiner Referendarausbildung im Jahr 1974 für das Amt Strom- und Hafenbau tätig, zuletzt als dessen Leiter. Im Zuge der Errichtung der HPA zum 01.Oktober 2005 übernahm er die Aufgaben des technischen Geschäftsführers der Anstalt öffentlichen Rechts.

Als Geschäftsführer hat er die komplexe Überführung des früheren Amtes Strom- und Hafenbau als Teil einer Behörde in eine eigenständige, marktorientierte Organisation mit hoher sozialer Kompetenz gemanagt. In den knapp drei Jahren seit der Errichtung der HPA hat diese sich als moderne Hafenmanagement- Organisation mit über 1.800 Mitarbeitern etabliert.

Mit dem Abschluss dieser erfolgreichen Konsolidierungsphase sehen Senator Gedaschko und Dr. Dücker den richtigen Zeitpunkt für eine Veränderung in der Geschäftsführung als gegeben. Die kommenden wettbewerblichen Herausforderungen sollen von der HPA mit langfristig angelegten und umzusetzenden Strategien bewältigt werden.