Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hotel der Zukunft - Japaner planen Roboter-Hotel

Den nächsten Schritt in der Hotelbranche wollen nun japanische Bauherren im Freizeitpark „Huis Ten Bosch“ in der Provinz Nagasaki wagen: Sie planen ein Hotel, das weitgehend auf Personal verzichtet, dafür aber auf Roboter als Ersatz setzt, die dann die Gäste empfangen, Kaffee servieren und Betten beziehen. „Henna Hoteru“ wird es heißen, was übersetzt etwa „seltsames Hotel“ bedeutet.

.

Das erste Gebäude soll bereits im Juli fertig werden und insgesamt 72 Zimmer beinhalten. Neben den seltsam anmutenden Hotelangestellten ist für das „Henna Hoteru“ außerdem über eine moderne Photovoltaikanlage vorgesehen. Damit - so die Betreiber - ließen sich die Kosten für Personal und Energie auf ein Drittel der Höhe für gewöhnliche Hotels senken.

Vorerst ist das Roboterhotel noch einzig in seiner Art, es bestehen aber schon Pläne, diese Art von „smart-Hotels“ in Schwellenländer zu exportieren, um dort eine komfortable, aber kostengünstige Alternative zu teueren Hotels zu schaffen, denn die Roboter sollen in erster Linie Personalkosten einsparen und nicht als Attraktion dienen. In Sachen Design werden diese Hotels dann aber wie ihr Personal ebenfalls sparsam sein: Die Betreiber setzen auf einen minimalistischen Container-Stil mit moderner Ausstattung wie Gesichtserkennung statt Schlüsselkarten. Das berichtet zumindest die japanische Wirtschaftszeitung „Nikkei“.