Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hornbach expandiert in Schweden und Rumänien

Eduard Zimmerle

Die Hornbach-Gruppe, eine der führenden Baumarktketten in Europa, setzt ihre Auslandsexpansion mit Markteröffnungen in Bukarest und Stockholm fort. Am morgigen Mittwoch öffnet in der schwedischen Hauptstadt (Stadtteil Botyrka) der erste Hornbach Bau- und Gartenmarkt mit einer Verkaufsfläche von rund 22.000 m². Am selben Tag startet in der rumänischen Hauptstadt (Stadtteil Domnesti) der zweite Hornbach-Markt auf nahezu 24.000 m² mit dem Verkauf.

.

„Schweden und Rumänien gehören in den kommenden Jahren zu den Schwerpunkten unserer Expansion im europäischen Ausland“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Hornbach Holding AG, Eduard Zimmerle. „Im Kerngeschäft beträgt unser Auslandsanteil am Umsatz heute schon 39 Prozent. Diesen Anteil werden wir in den kommenden Jahren weiter steigern.“

In beiden Ländern Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe
Zur Finanzierung der Expansion in Schweden plant Hornbach in den kommenden Jahren Investitionen von rund 250 Mio. Euro ein. Eduard Zimmerle: „Spätestens im Jahr 2015 wollen wir im größten und bevölkerungsreichsten Land Skandinaviens bis zu zehn Märkte betreiben und 1.500 Menschen beschäftigen.“ Derzeit hat Hornbach in Schweden drei Standorte: in Göteborg (seit 2003), Malmö (seit 2005) und nun in Botyrka im Süden Stockholms. Die Investitionen für den neuesten Markt betrugen rund 41 Mio. Euro. Damit wurden 120 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Rumänien ist jüngstes Land auf der Expansionsliste
Auch in Rumänien rechnet Hornbach bis zum Jahr 2015 mit Investitionen von rund 250 Mio. Euro. Entstehen sollen bis zu zehn großflächige Bau- und Gartenmärkte, davon mindestens drei in der Hauptstadt. Die Märkte und die Verwaltung werden mehr als 1.000 Menschen Arbeit geben.

Rumänien ist das jüngste Land auf der Expansionsliste von Hornbach. Der erste Markt wurde im Juni 2007 im Süden der Hauptstadt in Bukarest-Berceni eröffnet. Nun entstand mit Investitionen von rund 38 Mio. Euro in Bukarest-Domnesti ein zweites Heimwerker-Paradies. Der Markt im Westen der Metropole beschäftigt 150 Mitarbeiter. Für einen dritten Hornbach-Markt haben im Mai dieses Jahres in Braov die Bauarbeiten begonnen. Die Eröffnung ist für Anfang 2009 geplant.

Weitere Eröffnungen in Hamburg und dem Schweizer Biel-Bienne
Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahrs am 28. Februar 2009 will Hornbach insgesamt fünf neue Bau- und Gartenmärkte einweihen: neben Stockholm, Bukarest und Braºov sind das Hamburg und Biel-Bienne in der Schweiz.