Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hochzinsanleihen weiterhin mit Renditechancen

Ian Spreadbury

Aufgrund der Schwankungen an den Finanzmärkten haben Anleger das Risiko in ihren Portfolios reduziert. Der zunehmend schlechtere Ausblick für das globale Wachstum und die anhaltenden Staatsschuldenprobleme in Europa und den USA sorgen für Verunsicherung. Ian Spreadbury, Manager des Fidelity European High Yield Fund, kommentiert die jüngsten Ereignisse und gibt vor dem Hintergrund der Probleme im Finanzsektor einen Ausblick auf den Markt für Hochzinsanleihen in Europa:

.

„Wir werden uns noch für einige Zeit in einem Umfeld niedrigen Wachstums und niedriger Zinsen bewegen. Das Problem der Staatsschulden ist weder in der Eurozone noch anderswo gelöst. Eine wirtschaftliche Erholung wird jedoch erst nach einem Schuldenabbau in den entwickelten Volkswirtschaften möglich sein. Bislang sind das Krisenmanagement und das Ausbleiben mutiger Veränderungen allerdings enttäuschend. Einige Politiker der Eurozone hatten gute Absichten - aber Führungsstärke, Koordination und Umsetzung waren nicht überzeugend. Nach der Debatte über die US-Schuldengrenze traue ich auch den US-Politikern wenig zu - sie hat ein deprimierendes Bild davon gezeichnet, was uns beim Wahlkampf 2012 erwarten könnte.

Trotz allem befinden wir uns aber nicht in der gleichen Situation wie 2008: Unternehmenstitel sind in einer wesentlich besseren Verfassung. Unternehmen haben Schulden abgebaut, die Kosten sind unter Kontrolle, und es gab auch keine unverhältnismäßigen Übernahme- oder Transaktionswellen, die dem Markt Liquidität entzogen hätten. Ermutigend sind außerdem die soliden operativen Ergebnisse und die Liquidität der Unternehmen.

Die derzeitige Situation gibt deutlich mehr Anlass zur Sorge um Finanztitel als um die Titel anderer Branchen. Da Finanztitel einen großen Teil des Marktes für Hochzinsanleihen ausmachen, ist ihr Einfluss groß. Das niedrigere Wirtschaftswachstum zwingt die Banken der westlichen Industrieländer verstärkt dazu, ihren Verschuldungsgrad zu reduzieren und ausreichend Kapital vorzuhalten - nicht zuletzt, um den Kapitalanforderungen der Regulierungsbehörden nachzukommen. In Verbindung mit schwachen globalen Aktienmärkten wird das die Passivseite ihrer Bilanzen noch mehr unter Druck setzen. Ich erwarte daher weitere Abwertungen im Finanzsektor, also mehr Banken, die zum High Yield-Sektor zählen. Umso wichtiger ist es für Anleger, die richtigen Titel auszuwählen.