Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hochtief: Weitere Bauaufträge über 300 Mio. Euro in Nord- und Osteuropa

Hochtief hat drei Neuaufträge für Infrastrukturprojekte in Nord- und Osteuropa erhalten: Die Tochtergesellschaft Hochtief Construction erweitert den Moskauer Flughafen Scheremetjewo, errichtet im bulgarischen Rousse eine Kläranlage und wird in der schwedischen Hauptstadt Stockholm zwei Baulose der nördlichen Autobahnumfahrung realisieren. Die Aufträge haben zusammen ein Volumen von zirka 300 Mio. Euro.

.

Größter Einzelauftrag ist die Erweiterung des Terminals 2 am Moskauer Flughafen Scheremetjewo mit einem Auftragswert von zirka 140 Mio. Euro. Hochtief Construction plant und baut schlüsselfertig einen 76.000 m² großen Komplex mit sechs Gates inklusive Gepäckfördersystem und Sicherheitseinrichtungen. Zudem schließt die Gesellschaft den Terminal an den Bahnhof Scheremetjewo an, der derzeit ebenfalls von Hochtief errichtet wird. Ende 2009 soll der Auftrag abgeschlossen sein.

In Schweden realisiert Hochtief Construction – im Joint Venture mit einem schwedischen Partner – zwei Baulose der nördlichen Umfahrung von Stockholm „Norra Länken“. Das Projekt hat ein Auftragsvolumen von zirka 130 Mio. Euro. Die Tochtergesellschaft baut zwei jeweils 1,2 Kilometer lange, zweispurige Tunnel sowie einen zirka ein Kilometer langen Straßenabschnitt inklusive Rampen und Abzweigungen. Der Anteil von Hochtief Construction am Joint Venture beträgt 50 Prozent. Das Projekt wird 2012 fertiggestellt.

In Bulgarien errichtet Hochtief Construction ein Klärwerk für die Stadt Rousse. Die Anlage an der Grenze zu Rumänien wird ab 2010 das Abwasser von 240 000 Einwohnern der Region reinigen. Das Volumen liegt bei 23 Mio. Euro.