Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hochtief sichert sich weiteres Großprojekt

Die Hochtief PPP Solutions (UK) Limited wird im Auftrag des East Ayrshire Councils sieben Schulen an vier Standorten auf Basis eines Public-Private-Partnership-(PPP-)Vertrages finanzieren, bauen und anschließend 30 Jahre lang betreiben. Das Projekt hat ein Vertragsvolumen von etwa 486 Mio. Euro. An der Projektgesellschaft ist Hochtief PPP Solutions mit 50 Prozent beteiligt. Die weiteren Partner sind die Norddeutsche Landesbank, London (30 Prozent) und PFI Infrastructure Finance Ltd. (20 Prozent). Insgesamt werden zirka 110 Mio. Euro in die Baumaßnahmen investiert.

.

Zu dem Auftrag im Südwesten Schottlands gehören der Neubau von sechs Schulen in Kilmarnock sowie die Sanierung und der Ausbau einer Schule in Mauchline. Danach wird die Projektgesellschaft auch für das Facility-Management an den Schulen verantwortlich sein. Nach Ende der 30-jährigen Vertragslaufzeit gehen die sieben Schulen an das East Ayrshire Council über.

Der neue Auftrag ist der dritte Projekterfolg von Hochtief PPP Solutions in Großbritannien. So finanziert, baut und betreibt das Unternehmen bereits ein Sports College in Manchester und vier Schulen im schottischen North Ayrshire. In Großbritannien ist das Unternehmen noch bei zwei weiteren Schulprojekten bevorzugter Bieter (Preferred Bidder). Insgesamt umfasst das Portfolio des Unternehmens im Bildungsbereich nun 73 Schulen in Deutschland, Großbritannien und Irland.


Bilder: Sports College Manchester

Fotos: Hochtief