Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hochtief Projektentwicklung verkauft "brainfactory" in München

Die Niederlassung Südost von Hochtief Projektentwicklung hat das Wohn- und Geschäftsgebäude "brainfactory" an die Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt/Swiss Life, veräußert. Die Investment-Abteilung von Atisreal, München, war bei dem Abschluss vermittelnd tätig.

.

Auf dem mehr als 3.600 m² großen Grundstück an der Paul-Heyse-Straße entstehen fast 8.000 m² Büroflächen, weitere 540 m² für Gastronomie und Handel sowie sechs Wohnungen mit insgesamt zirka 850 m² Wohnfläche. Die brainfactory besteht aus einem Bestandsgebäude und einem neu erbauten Gebäuderiegel, die sich um mehrere Innenhöfe gruppieren. Das Ensemble bildet ein eigenes innerstädtisches Quartier. Die Fertigstellung ist Ende 2006 erfolgt.

"Mit ihrer Struktur ist die brainfactory eine gelungene Mischung aus den Ansprüchen an eine lebendige und nachhaltige Innenstadtentwicklung und den wirtschaftlichen Erfordernissen eines Endinvestors", freut sich Stephan Illsinger, CIO der Swiss Life.

"Die brainfactory ist das erste Projekt, das die Swiss Life von Hochtief Projektentwicklung erwirbt. Die Erfahrungen mit anderen Investoren zeigen, dass wir sicher noch weitere Projekte miteinander verwirklichen werden", ergänzt Ralf Niggemann, Leiter der Niederlassung von Hochtief Projektentwicklung. Eine hohe Zahl an Wiederholkunden bestätige die Philosophie des Unternehmens, nur hochwertige Immobilien in nicht duplizierbaren Innenstadtlagen oder citynahen Regionen zu realisieren.