Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hochtief gewinnt Großaufträge in Österreich

Die Hochtief Construction AG baut ihren Marktanteil bei Verkehrsprojekten in Österreich weiter aus. Das Unternehmen übernimmt die Leitung von zwei Arbeitsgemeinschaften, die zwei Bahnstrecken mit einem Gesamtvolumen von zirka 290 Mio. Euro bauen. Ein Drittel der Summe entfällt dabei auf Hochtief. Auftraggeber sind die ÖBB-Infrastruktur Bau AG und die Brenner Eisenbahn GmbH.

.

Beim ersten Auftrag handelt es sich um einen zweigleisigen Tunnel mit einer Länge von drei Kilometern im Bereich der Wiener Bezirke Hitzing und Meidling. Der Lainzer Tunnel ist Teil der Neubaustrecke Wien Meidling – St. Pölten. Der Rohbau soll Mitte 2010 und das Gesamtprojekt 2013 übergeben werden.

Das zweite Bahntunnelprojekt ist Bestandteil der Brenner-Zulaufstrecke im Unterinntal. Der vier Kilometer lange, zweigleisige Jenbach-Tunnel wird von einer besonders großen Tunnelvortriebsmaschine mit einem Durchmesser von 13 Metern hergestellt. Die Arbeitsgemeinschaft wird während der vierjährigen Bauzeit mehrere Bahnstrecken unterqueren und zahlreiche Zusatzbauwerke wie Rampen, Brücken und Streckenumlegungen erstellen. Die Fertigstellung ist für 2010 geplant.

Beide Aufträge setzen die erfolgreichen Infrastrukturaktivitäten in Österreich fort. Zurzeit arbeitet Hochtief Construction an fünf Großprojekten für die Österreichische Bundesbahn und führt beim Ausbau des Flughafens in Wien einen großen Auftrag aus.