Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hochtief gewinnt Aufträge in Dubai und Australien

Hochtief - Tochtergesellschaften haben in Australien und Abu Dhabi Aufträge über mehr als 363 Mio. Euro gewonnen. Die Hochtief -Tochter John Holland wurde zum Baupartner in der Arbeitsgemeinschaft Bulk Water Alliance, einem Wasserbauprojekt nahe der australischen Hauptstadt Canberra, ernannt. Das
Projekt hat ein voraussichtliches Volumen von gut 184 Mio. Euro (300 Mio. AUD). Der Anteil von John Holland an der Arbeitsge- meinschaft beträgt 50 Prozent (zirka 92 Mio. Euro). Erst kürzlich hatte die arabische Tochtergesellschaft Al Habtoor Leighton in Dubai den Auftrag zum Bau der Quartiersentwicklung Esplanade für 271 Mio. Euro (1,55 Mrd. AED) erhalten.

.

Die Bulk Water Alliance umfasst drei Einzelprojekte, die die Wasserversorgung im Australian Capital Territory sichern sollen. Die Kapazität des Cotter-Damms wird von vier auf 78 Gigaliter erweitert. Vom Murrumbidgee-Fluss bis zum Googong- Reservoir wird eine Pipeline verlegt, die 100 Megaliter Wasser pro Tag führen kann. Außerdem wird der Überlauf am Googong-Damm saniert. Al Habtoor Leighton errichtet die Esplanade bis 2011 im Dubaier Stadtteil Al Barsha direkt gegenüber der berühmten Mall of the Emirates. Das Projekt besteht aus fünf Wohntürmen, zwei Fünf-Sterne-Hotels, einem Hochhaus mit Gewerbeflächen, einem Turm mit Fitness-Studio und Wellness-Angeboten sowie einem Parkhaus. Zudem bietet die Esplanade Einzelhandels- und Büroflächen.