Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hochtief erhält Facility-Management-Auftrag über 192 Mio. Euro von Siemens

Hochtief Facility Management übernimmt für weitere sechs Jahre den Betrieb verschiedener deutscher Siemens-Standorte. Das Unternehmen schloss jetzt mit Siemens Real Estate einen entsprechenden Vertrag mit einem Volumen von insgesamt 192 Mio. Euro. Das Unternehmen hatte im Jahr 2004 Teile des Gebäudemanagements von Siemens in Form eines Outsourcings übernommen. Seitdem ist die Gesellschaft als Facility-Manager für den Technologie-Konzern tätig. Das Essener Unternehmen sorgt unter anderem in den Siemens-Geschäftsbereichen Industry, Energy und Healthcare für optimale Produktionsbedingungen und einen reibungslosen Betrieb modernster Produktionsanlagen. Mit der Vertragsverlängerung baut die Service-Sparte von Hochtief ihre Position im Segment industrielle Dienstleistungen weiter aus.

.

„Die Zusammenarbeit von Hochtief und Siemens ist beispielhaft für erfolgreiches Outsourcing: Wir haben 1 500 ehemaligen Siemens-Mitarbeitern eine neue Heimat gegeben“, so Albrecht Ehlers, Vorstandsmitglied von Hochtief. Das Essener Unternehmen werde am Markt als verlässlicher und kompetenter Outsourcing-Partner wahrgenommen. Das Facility-Management-Geschäft des internationalen Baudienstleisters ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen: 2007 erreichte die Facility Management-Sparte bereits einen Umsatz von 592 Mio. Euro und bewirtschaftete in Deutschland und mit neun Auslandsgesellschaften fast 30 Mio. m² Gebäudefläche.