Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hochtief-Chef widerspricht Hamburger Kultursenatorin in Sachen Elbphilharmonie

Henner Mahlstedt, Vorstandsvorsitzender der Hochtief Solutions AG, hat sich im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss den Vorwürfen der Hamburger Kultursenatorin Barbara Kisseler (parteilos) gestellt. Kisseler hatte den Baukonzern zuvor vor weiteren „Spielchen“ gewarnt, da das Unternehmen wegen Bauverzögerungen mit immer neuen Kostenforderungen an die Hansestadt herangetreten war. Mahlstedt ist Vorstandschef der Muttergesellschaft von Hochtief Construction, deren Tochtergesellschaft Adamanta beim Bau der Elbphilharmonie als Generalunternehmerin fungiert.

Mahlstedt widersprach dem Vorwurf, mit der Stadt nur Spielchen zu spielen. Stattdessen sei man bemüht, das hochkomplexe Projekt zu Ende zu führen. Er verwehrte sich auch gegen die...

[…]