Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

HII Hanseatische Immobilien Invest AG stellt Weichen

Die HII Hanseatische Immobilien Invest AG, ein auf die Wohnungswirtschaft spezialisiertes Immobilienunternehmen, hat für einen Kaufpreis von 7,25 Mio. Euro zehn Mehrfamilienhäuser in Bremen erworben. Durch die insgesamt 160 zusätzlichen Wohnungen mit einer vermietbaren Fläche von 10.320 m² verdoppelt sich das Bestandsportfolio der HII AG auf über 20.500 m². Die in einer aufstrebenden und beliebten Wohnlage Bremens gelegenen Immobilien sind voll vermietet und generieren eine Mietrendite von rund 7,5%. Überzeugt zeigt sich Vorstand Kai Andritschke von der Qualität der Immobilien: „Sämtliche sanitäre Anlagen und Dächer der Immobilien wurden erst kürzlich er-neuert. Es besteht daher kurzfristig kein Investitionsbedarf.“ Zudem rechnet der Vorstand aufgrund der relativ niedrigen Miete von durchschnittlich 4,34 Euro / m² mit einem Mietsteigerungspotential von rund 20% bei Neuvermietungen in den kommenden Jahren. Der Kauf forciert die weitere Profitabilität der Gesellschaft und unterstreicht die konsequente Umsetzung der Expansionsstrategie.

.

Einen weiteren Meilenstein erreicht die HII AG mit der strategischen Mehrheitsbeteiligung an der seit gestern börsennotierten CWI Real Estate AG. „Von dieser Beteiligung profitieren beide Unternehmen in erheblichem Umfang“, freut sich Kai Andritschke und ergänzt: „Mittelfristig ist etwa die Zusammenführung der beiden Bestandsportfolios der CWI sowie der HII, zu der auch die nun erworbenen Wohnanlagen in Bremen zählen, eine strategische Option. Mit der nun erfolgten Börsennotierung und der - sofern möglich - anschließenden Umwandlung in einen German-REIT, der ein deutlich zweistelliges Millionen-Euro-Volumen aufweisen würde, rücken wir verstärkt in den Fokus institutioneller Investoren im In- und Ausland.“ Weitere Synergien erwartet der Vorstand auch im Bereich der Wohnungs-privatisierung. Während die HII AG Wohnungen primär an Eigennutzer veräußert, führt das Kerngeschäft der CWI Real Estate AG dazu, die vorhandenen Wohnungen vollständig und in kurzer Zeit auch an Investoren zum Zwecke der privaten Altersvorsorge zu verkaufen. „Dies stärkt unsere Wertschöpfungskette insbesondere im Vertrieb. Durch die Partnerschaft erweitern wir auch unser Netzwerk, um somit den Zugang zu neuen Immobilien zu optimieren. Gleichzeitig sind wir auf einen Schlag in der Lage, gemeinsam mit unserem Partner CWI bundesweit zu agieren. Dies wird unser operatives Geschäft eindeutig beflügeln“, blickt Kai Andritschke optimistisch in die Zukunft.