Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

HIH: Objektankauf für Multinational Plus Fonds von Warburg – Henderson

Die HIH Hamburgische Immobilien Handlung GmbH führte als Asset Manager der Warburg - Henderson Kapitalanlagegesellschaft für Immobilien mbH, Hamburg den ersten Ankauf für den paneuropäischen Immobilien-Publikumsfonds Warburg - Henderson Multinational Plus in Deutschland durch.

.

Der Fonds investiert in das Hamburger Büro- und Geschäftshaus Heegbarg 2-8 in zentraler Lage von Hamburg-Poppenbüttel und direkter Nachbarschaft zum Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ). Der Straßenzug Heegbarg bildet zusammen mit dem AEZ eine zentrale Konzentration an Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleistungseinrichtungen und ärztlicher Versorgung mit überregionaler Bedeutung. Das im Jahre 2003 erbaute Büro- und Geschäftshaus verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 19.900 m² sowie 403 Stellplätze. Hauptmieter sind der Fitnessbetreiber Meridian Spa, Rossmann, Sixt, Sparda Bank und Citibank. Das Objekt mit einem Verkehrswertvolumen von ca. 70 Mio. Euro wurde am 02.08.2007 erworben. Kemper´s Hamburg GmbH war vermittelnd tätig.

Die ehemals durch die HIH durchgeführte Projektentwicklung in der Peterstraße 28 in Leipzig wurde am 02.07.2007 an eine Versicherung für rd. 21 Mio. Euro verkauft. Das Wohn-, Büro- und Geschäftshaus mit einer Gesamtmietfläche von ca. 6.100 m² befindet sich in der Leipziger Innenstadt auf dem frequentiertesten Teil der Peterstraße. In direkter Umgebung sind der Karstadt Neubau, das Textilkaufhaus Peek & Cloppenburg, Hennes & Mauritz sowie C&A angesiedelt. Hauptmieter mit einer Mietfläche von ca. 3.800 m² ist die Drogeriekette Müller.

Mit diesen beiden An- und Verkäufen hat die HIH Hamburgische Immobilien Handlung GmbH im laufenden Geschäftsjahr ein Transaktionsvolumen von ca. 400 Mio. Euro realisiert, bis Jahresende wird ein Volumen von 1 Mrd. Euro angestrebt. Die Ankaufsstrategie der HIH fokussiert sich auf gute Büro- und Einzelhandelsobjekte im gesamten Bundesgebiet.