Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Heta-Gerichtsentscheidung in Frankfurt vertagt

Das Landgericht Frankfurt hat eine Entscheidung im Streit zwischen der deutschen Bad Bank FMS und der Hypo-Bad Bank Heta um 200 Mio. Euro (plus Zinsen) vertagt. Nach rund einer Stunde Verhandlung wurde ein neuer Termin für eine Urteilsverkündung genannt. Am 21. Juni soll eine Entscheidung fallen.

Heikler Gerichtstermin
Wegen eines Zahlungsstopps, der von der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) verhängt wurde, floss kein Geld. Jetzt will sich die FMS ihr Geld vor Gericht erstreiten. Für die FMA sind das turbulente Tage, denn ein Urteil gegen die Heta könnte unmittelbar in den Konkurs führen, wenn die FMS auf Vollstreckung ihrer Ansprüche besteht. In der Folge würden auch die Haftungen von Kärnten greifen.

Ein Heta...

[…]