Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hessen in der Finanzkrise - Fehlgeschlagener Portfolioverkauf schlägt zu Buche

Mit dem bisher nicht realisierten Verkauf des Immobilienpakets LEO III und der Landesbahn seien dem Bundesland Hessen wichtige Einnahmen entgangen. Das äußerte Hessens Finanzminister Karlheinz Weimar bei der Vorlage des Haushaltsabschlusses für das Jahr 2008.

Insgesamt 450 Millionen Euro Einnahmen sollte die Privatisierung der LEO III – Immobilien und der Hessischen Landesbahn einbringen. 900 Millionen Euro Schulden hatte Hessen im Jahr 2008 angehäuft; für die zwei folgenden Jahre sprach der Finanzminister von „extremen Schwierigkeiten“. Das Immobilienpaket LEO III besteht aus insgesamt 34 Gebäuden und ist Teil des Programms LEO, durch das Landesimmobilien wie etwa Ministeriums- und Polizeigebäude privatisiert werden sollen. Etw...

[…]