Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hesse Newman Capital kauft Hochtief-Haus Hamburg

Die Hesse Newman Capital AG hat von der Hochtief Projektentwicklung das Hochtief-Haus Hamburg im neuen Hamburger Stadtviertel „Quartier 21“ erworben. Hesse Newman Capital wird das Haus in einen geschlossenen Immobilienfonds einbringen, dessen Vertrieb im Mai 2011 startet. Der Hesse Newman „GreenBuilding 2“ plant jährliche Auszahlungen von sechs Prozent. Den Abschluss beim Kauf des Hochtief-Hauses Hamburg vermittelte BNP Paribas Real Estate. Über den Kaufpreis wurde unter den Partnern vertraglich Stillschweigen vereinbart.

.

Die Immobilie mit einer Mietfläche von rund 18.500 m² wird aus zwei mit einer Brücke verbundenen fünf- bis siebenstöckigen Gebäuden bestehen und über eine Tiefgarage mit 296 Stellplätzen sowie über 18 Außen-Stellplätze verfügen. Eine Projektgesellschaft aus Hochtief Projektentwicklung, Hochtief Facility Management und Hochtief Construction realisiert das Objekt als Green Building. Ein Vorzertifikat in Silber der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) liegt bereits vor. Die Fertigstellung ist für März 2012 geplant.

Hochtief wird auf den rund 14.000 m² großen Büroflächen des Objektes seine Hamburger Niederlassungen zusammenführen und hat dafür einen Mietvertrag mit einer Laufzeit von zwölf Jahren geschlossen. Für die rund 4.400 m² Einzelhandelsflächen liegen bereits Mietvereinbarungen mit Rewe für 1.800 m² sowie mit dem Drogeriemarkt Budnikowsky für rund 770 m² vor.