Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hertie-Verkäufe nehmen wieder Fahrt auf

Die Verkäufe der ehemaligen Hertie-Warenhäuser nehmen wieder Fahrt auf: Die Retail-Berater von BNP Paribas Real Estate vermittelten in den vergangenen Wochen zwei weitere Objekte in Berlin-Moabit und im nordrhein-westfälischen Datteln. Die Verkäufer wurden bei beiden Transaktionen von der Deutsche Immobilien Asset Management Ltd., London, beraten, die von den Eigentümergesellschaften aller Hertie-Objekte exklusiv mit deren Vermarktung beauftragt ist.

.

Das Warenhaus in Berlin-Moabit verfügt über rund 10.000 m² Mietfläche auf 5 Etagen sowie 104 Parkplätze. Käuferin des Objekts in der Turmstraße 29 ist eine Grundstücksgesellschaft der Berliner MIB AG Immobilien und Beteiligungen. Es soll zu einem Geschäftshaus umgebaut werden.

In Datteln wird mit dem Verkauf das Projekt „Stadtgalerie“ realisiert. Käufer des ehemaligen Hertie-Warenhauses mit mehr als 5.300 m² Mietfläche sowie 203 Parkplätzen ist die Düsseldorfer Concepta Projektentwicklung. Das Unternehmen hat neben dem Warenhaus am Neumarkt 5 auch das benachbarte Ellermann-Zentrum erworben. Die Objekte sollen voraussichtlich ab Mitte dieses Monats zu einem Einkaufszentrum mit rund 10.000 m² Verkaufsfläche für 20 Geschäfte umgebaut werden. Geplanter Eröffnungstermin ist im Frühjahr 2012.

Die Hertie-Häuser befinden sich überwiegend in den 1A-Lagen mittelgroßer Städte, vor allem in Nordrhein-Westfalen und in Norddeutschland. Insgesamt steht noch ein Portfolio von 39 (von 64) Liegenschaften zum Verkauf.