Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Herkules erwirbt zwei Supermärkte im Harz

Die Herkules Gruppe erwirbt Einzelhandelsimmobilien in Goslar und Vienenburg. Die Gesamtinvestitionssumme für die noch im Bau befindlichen Supermärkte beträgt knapp 5,5 Mio. Euro. Beide Einzelhandelsobjekte werden in der zweiten Jahreshälfte 2007 fertig gestellt sein.

.

Die 2.100 m² Nutzfläche des Objektes in der Kaiserstadt Goslar sind zu 100 Prozent an den REWE Lebensmittel und Getränkemarkt für 15 Jahre vermietet. Auf dem 8.000 m² großen Grundstück befinden sich 100 Parkplätze. Die REWE Supermärkte gehören zur REWE Group. Deren Kerngeschäft ist der Lebensmittelhandel und die Touristik. Vertreten in 14 Ländern Europas erwirtschaftet die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von 42 Mrd. Euro.

Goslar ist ein wirtschaftliches, kulturelles und touristisches Zentrum der Harzregion und hat 44.278 Einwohner. Das Objekt befindet sich gegenüber der historischen Altstadt. Eine Wohngeschoßbebauung und ein Altenheim liegen im Mikroumfeld des Supermarktes. Durch die Anbindung an die A 7 nach Hannover und Kassel, die A 395 nach Braunschweig sowie eine regelmäßige Zuganbindung zum nächstgelegenen Verkehrsflughafen Hannover ist das Objekt in Goslar verkehrsgünstig gelegen.

Hauptmieter des Objektes in Vienenburg ist mit 1.359 m² Nutzfläche ein Lidl Markt für die nächsten 15 Jahre. Lidl ist ein Lebensmittel-Filialunternehmen, das über die Grenzen Europas operiert. Außerdem wurde ein zehnjähriger Mietvertrag über eine Nutzfläche von 45 m² mit einem Backshop abgeschlossen. Die Grundstücksfläche von 6.266 m² bietet 100 Parkplätze.

Der Supermarkt in Vienenburg ergänzt die Geschäfte des täglichen Bedarfs in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone. Die niedersächsische Stadt befindet sich im Vorland des Harzes und zählt 11.521 Einwohner. Die Wirtschaftsstruktur der Stadt ist von klein- und mittelständischen Betrieben verschiedener Branchen geprägt. Vienenburg verfügt durch die Bundesstraßen B 82 und B 241, der Autobahn A 395 sowie einen wichtigen Eisenbahnknotenpunkt über eine gute Verkehrsanbindung.