Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

   
    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

85 neue Mietwohnungen

Heimstaden erhält Baugenehmigung für Projekt Spandauer Damm

Heimstaden hat einen wichtigen Meilenstein bei seinem Neubauvorhaben Spandauer Damm erreicht. Im Charlottenburger Ortsteil Westend plant das Unternehmen die Errichtung von 85 dringend benötigen Mietwohnungen für den eigenen Bestand. Dafür erhielt der Entwickler nun vom Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf die Baugenehmigung. Mit bauvorbereitenden Maßnahmen wurde bereits begonnen.

.

„Der Baustart für das Projekt Spandauer Damm wird sehr zeitnah erfolgen. Wir wissen, wie dringend neuer Wohnraum in Berlin benötigt wird und sind stolz darauf, hier unseren Beitrag leisten zu können“, sagt Gerrit Sperling, Country Manager und Geschäftsführer von Heimstaden Deutschland.

An der Adresse Spandauer Damm, Meiningenallee und Gotha-Allee besitzt Heimstaden bereits ein Gebäudeensemble mit 273 Wohneinheiten, die sogenannte „Wohnanlage am Ruhwaldpark“. Eingebettet in viel Grün und nur wenige Minuten vom Berliner Olympiastadion entfernt, wird die bestehende Wohnbebauung aus den 1950er Jahren nun ergänzt durch zwei Baukörper mit jeweils sechs und elf Geschossen. In diesen entstehen rund 4.950 m² Neubau-Wohnfläche.

Der Neubau wird sich intelligent in die bestehende Bebauung einfügen, architektonische Anleihen an den historischen Bauten nehmen und dennoch modernsten Standards in Bezug auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit entsprechen, z.B. durch Photovoltaikanlagen, Regenwasser-Retentionsflächen und Gründachlösungen sowie Wärmeversorgung durch die Nutzung der Abwärme aus den Bestandsobjekten.

„Bauen im Bestand ist für uns die nachhaltigste Bauweise. Wir möchten mit dem Spandauer Damm aufzeigen, wie Neubau und bestehende Bauten interagieren und voneinander profitieren können", kommentiert Christopher Timm, Head of Asset Management bei Heimstaden Deutschland.

In Berlin handelt es sich beim Spandauer Damm um das derzeit größte Neubauprojekt von Heimstaden Deutschland.