Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

München: Heimag offenbar in finanzieller Schieflage

Das städtische Wohnungsbauunternehmen Heimag, eine Tochtergesellschaft der Gewofag, steckt Medienberichten zufolge offenbar in finanziellen Schwierigkeiten. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung droht die Gesellschaft, wegen unvorhergesehener Mehrkosten bei der Sanierung von Altbauten immer tiefer in die roten Zahlen zu rutschen, die nun von der Muttergesellschaft aufgefangen werden sollen.

Im Jahr 2006 erwarb die Gewofag einen 20 prozentigen Anteil der Heimag, bevor auch die restlichen 50 Prozent, die bis dato im Besitz der Stadt standen ebenfalls an sie übergingen. Die restlichen 30 Prozent hält die GWG Baden-Württemberg, an der die R+V-Versicherung 99 Prozent der Aktien hält.

Das Management wurde nun vom Aufsichtsrat beauft...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: München