Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

HCI Capital zieht eine positive Bilanz

HCI Asset Management und HCI Vastgoed Management B.V. in Holland können für das erste Halbjahr 2006 eine positive Bilanz bei der Flächenneuvermietung ziehen: So konnten 18.805 m² Fläche neu- bzw. anschlussvermietet werden, was ca. 6,5 Prozent des Gesamtflächen-Portfolios bei HCI in Holland ausmacht.

.

„Voraussetzung für diesen Erfolg ist ein professionelles Vermietungsmanagement vor Ort in Holland“, erklärt Oliver Georg, Geschäftsführer der HCI Immobilien Consult GmbH.
HCI kümmert sich in Holland seit einigen Jahren mit einer eigenen Verwaltungsgesellschaft, der HCI Vastgoed Management B.V., um das operative Immobilienmanagement. Hier sind neun Mitarbeiter tätig. Diese Vor-Ort-Präsenz – beispielsweise ist jede Fondsimmobilie in maximal 60 Minuten Fahrtzeit erreichbar – ermöglicht ein wesentlich intensiveres Management der Objekte, als dies einem nur von Deutschland aus agierenden Initiator möglich wäre. Das zeigt sich insbesondere daran, das die Leerstandsquote über den gesamten HCI-Immobilienbestand auf rund 10 Prozent gesenkt werden konnte, während der Leerstand des Gesamtmarkts Holland laut DTZ Zadelhoff bei rund 14 Prozent liegt.

Vermietungserfolge wurden im ersten Halbjahr insbesondere bei Holland XIII ausgemacht. In der Gemeinde Zwijndrecht konnten im Stationsweg 1.330 m²r und 395 m² vermietet werden. In Nachtwachtlaan waren es weitere 900 m². Für den Fonds Holland X wurden 1.070 m² in Nieuwegein, Fultonbaan vermietet. Bei dem Fonds Holland XXIV waren es 1.647 m² in Capronilaan, Amsterdam.

Damit setzt HCI Capital seine erfolgreichen Neu- bzw. Anschlussvermietungen der vergangenen Jahre fort. So wurde im Jahr 2005 rund 28.500 m² neu- bzw. anschlussvermietet und im Jahr 2004 sogar 30.500 m²