Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

HCI Capital plant Immobilienprodukt mit neuem Fondstyp

Die HCI Capital AG, Hamburg, will in der ersten Hälfte des kommenden Jahres mit einem neuartigen Fonds starten. Erstmals erhalten deutsche Anleger die Möglichkeit, auf dem US-Markt als Kreditgeber für strukturierte, hochverzinsliche gewerbliche Immobilienfinanzierungen aufzutreten, die auf institutionelle Investoren ausgerichtet sind.

.

Das Konzept: Der Fonds investiert gemeinsam mit renommierten Partnergesellschaften in eine eigens gegründete US-Investitionsgesellschaft, die gewerblichen Immobilienerwerbern nachrangige Hypothekendarlehen sowie strukturierte Finanzierungslösungen anbietet.

Der Fonds engagiert sich damit in einem seit langem bestehenden, lukrativen Markt: US-Banken finanzieren den Kauf einer Immobilie wie zum Beispiel eines Bürogebäudes üblicherweise zu nicht mehr als 60 bis 65 Prozent durch Hypothekendarlehen. Die Eigenkapitalquote amerikanischer Investoren beträgt in den meisten Fällen nicht mehr als 20% der Gesamtinvestitionssumme. Um diese Finanzierungslücke zu schließen und eine Fremdfinanzierungsquote von 80% zu erreichen, nehmen diese zusätzliche Fremdmittel in Form strukturierter und höher verzinslicher Darlehen auf.

Zurzeit läuft die Konzeption der ersten Offerte, die im ersten Halbjahr 2007 auf den Markt kommen soll. Das Investitionsvolumen des Fonds wird rund 50 Millionen US-Dollar betragen.