Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hannover Leasing verkauft Fondsobjekt in München

Das Emissionshaus Hannover Leasing hat ein Büro- und Verwaltungsgebäude in München für rund 75 Millionen Euro verkauft. Die Immobilie liegt im Büropark „Siemens AG - München, St.-Martin-Straße" in der Nähe des Ostbahnhofs und ist bis 2016 an die Siemens AG als alleinigen Nutzer vermietet.

.

Das Objekt war in den Jahren 2003/2004 über den Geschlossenen Immobilienfonds „FICUS Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. Beteiligungs KG“ vermarktet worden. Geplant war eine Laufzeit des Fonds bis 2020. Den attraktiven Verkäufermarkt in Deutschland hat Hannover Leasing nunmehr im Interesse der Investoren genutzt, um die entstandenen Wertsteigerungen zu realisieren.

So konnte ein Anleger mit einer Beteiligung von 20.000 Euro neben den in den Jahren 2004 bis 2006 angefallenen laufenden Liquiditätsrückflüssen in Höhe von 2.700 Euro nunmehr einen Veräußerungserlös von rund 29.000 Euro vereinnahmen. Die auf Einkünften aus Kapitalvermögen basierende Fondskonzeption ermöglicht ihm steuerfreie Gesamtrückflüsse von rund 31.700 Euro. Nach vier Jahren erzielten die Anleger eine durchschnittliche jährliche Liquiditätsrendite nach Steuern von etwa 14 Prozent der Einlage. Der geschlossene Fonds hatte die Immobilie über eine GmbH gehalten, deren Geschäftsanteile nunmehr verkauft wurden.