Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hamburger Hotel Grand Elysée stiftet ein Wochenende für Jubiläumsgast

Am Donnerstag war es dann soweit: Gemeinsam mit der internationalen gartenschau hamburg (igs 2013) begrüßte die Bundesgartenschau (BUGA) Koblenz ihren zweimillionsten Besucher! Dafür wurde er mit einer Reise in die Hansestadt Hamburg belohnt, in der vom 26. April bis 13. Oktober 2013 die nächste internationale Gartenschau (igs 12013) stattfindet. Der Gewinn: ein frei wählbares Wochenende im Ausstellungsjahr für zwei Personen mit zwei Übernachtungen im Hamburger Fünf-Sterne-Privat-Hotel Grand Elysée, inklusive Frühstück und kostenlosem Eintritt in die Gartenschau. Das größte Fünf-Sterne-Privathotel Deutschlands gilt als Treffpunkt für Hamburger und Gäste aus aller Welt und bietet mit drei Restaurants, einem Café und einer Bar eine außergewöhnliche gastronomische Vielfalt. Auch die Entspannung kommt nicht zu kurz: Wer nach einem langen Tag relaxen möchte, wird sich im 1000 m² großen Elyseum Wellness & Spa rundum wohl fühlen. Überreicht wurde der Preis von der igs 2013 und der BUGA Koblenz gemeinsam.

.

Die Bundesgartenschau Koblenz bricht alle Rekorde: Für den Veranstaltungszeitraum vom 15. April bis 16. Oktober 2011 waren zwei Millionen Besucherinnen und Besucher geplant. Bereits zur Halbzeit wurde diese Zielmarke durchbrochen: Jetzt haben die Macher die drei Millionen Grenze im Visier.

Heiner Baumgarten, Geschäftsführer der igs 2013: „ Die BUGA Koblenz zeigt, welche Strahlkraft Gartenschauen für die ausstellenden Städte entfalten können: Als touristisches Highlight ziehen sie Millionen Besucher an, setzen die Stadt, ihre Architektur und Parkanlagen in Szene, beflügeln die Wirtschaft und das Image Deutschlands als grünes, attraktives Reiseziel. Auch die internationale gartenschau hamburg, die zwei Jahre später in der Hansestadt stattfindet, wird solche Maßstäbe setzen: Unter dem Motto „In 80 Gärten um die Welt“ zeigt sie 80 fantasievoll gestaltete Gärten in sieben verschiedenen Themenwelten und einen Park, der mit Kanustrecke, Kletterhalle, Gartenrestaurant, Wasser- und Wiesenlandschaften und vielen anderen Attraktionen den Ansprüchen einer internationalen Stadtgesellschaft entsprechen wird.“