Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hamburger Flakbunker sorgt für Furore auf der Biennale in Venedig

Das Hamburger IBA-Projekt „Energiebunker“ wird im Deutschen Pavillon der 11. Architekturbiennale Venedig vom 14.9. bis 23.11.2008 als eines von 20 ausgewählten Exponaten präsentiert. Das Vorhaben, einen Flakbunker aus dem 2. Weltkrieg in eine moderne Energiezentrale umzubauen, unterstreicht als Lösungsmodell für nachhaltigen Klimaschutz den deutschen Biennale-Beitrag „Updating Germany. Projekte für eine bessere Zukunft“.

Ein 65 Jahre alter Betonwürfel, 700 Kilo schwer, 1,5 Kubikmeter groß, steht ab heute im Deutschen Pavillon der 11. Internationalen Architekturbiennale in Venedig. Herausgebrochen aus einem ehemaligen Bunker repräsentiert dieser monolithische Stolperstein das ökologisch ambitionierte Architekturprojekt einer...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Hamburg