Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hamburg: Richtfest für Bürogebäude „Am Kaiserkai 1“

Im Büroneubau „Am Kaiserkai 1“ in der Hamburger HafenCity ist am heutigen Mittwoch nach rund 15 Monaten Richtfest gefeiert worden. Neben den am Bau Beteiligten hatten die Bauherren und Investoren – die ABG Unternehmensgruppe und die HSH Real Estate AG – den Hamburger Finanzsenator und Ehrengast Dr. Michael Freytag zum Richtfest geladen. Moderatorin Lena Aden von NDR 1 Welle Nord hieß die Gäste willkommen und führte durch die Feierlichkeiten. Senator Dr. Freytag richtete ein Grußwort an die Gäste und betonte die Bedeutung des Standorts HafenCity für die Stadt Hamburg: „Stadträume wie die Marco-Polo-Terrassen, aber auch Projekte wie der Neubau ‚Am Kaiserkai 1’ geben der neuen HafenCity im Herzen unserer Stadt erst das unverwechselbare und charakteristische Gesicht, die ein solches maritimes Quartier benötigt“, so der Finanzsenator.

.

Ermöglicht wurde das Projekt durch die Entscheidung des Klinikbetreibers Damp Holding AG, den Firmensitz künftig nach Hamburg zu verlegen und im Neubau „Am Kaiserkai 1“ ca. 1.700 m² Bürofläche anzumieten. Auch für das Erdgeschoss konnten bereits namhafte Mieter gewonnen werden: Hier werden die Hamburger Sparkasse auf ca. 300 m² und Dat Backhus auf rund 170 m² neue Flächen beziehen. Außerdem wurde ein Betreiber für die Gastronomie gefunden. So konnte Jürgen Kühl, Vorstandsmitglied der HSH Real Estate, beim Richtfest eine positive Zwischenbilanz ziehen: “Der Standort ist attraktiv und das Marktumfeld günstig – sowohl für die Vermietung als auch für einen Verkauf. So zeigt sich früher als erwartet bereits ein erstes Investoreninteresse", so Kühl.

Die Geschäftsführerin der ABG Allgemeine Baubetreuungsgesellschaft, Angelika Remmert-Stuckmann zeigte sich darüber hinaus auch zufrieden mit dem bisherigen Bauverlauf: „Die Rohbauarbeiten wurden termingerecht im September abgeschlossen, so dass in den nächsten Wochen der Innenausbau beginnen kann. Die Arbeiten verlaufen wie geplant, so dass wir davon ausgehen das Gebäude „Am Kaiserkai 1“ im April kommenden Jahres fertig zu stellen.“

Nach den Plänen der Architekten nps tchoban voss aus Hamburg entsteht am Grasbrookhafen der achtgeschossige Neubau „Am Kaiserkai 1" mit Sicht auf die neue Marina und ihren Sportboothafen. Das Bürogebäude befindet sich direkt an den Marco-Polo-Terrassen, die mit 6.400 m² der größte und großzügigste Wasserplatz in der HafenCity sind. Das Gebäude bildet das Entree am Kaiserkai und Dalmannkai und bietet auf einer Gesamtfläche von rund 9.800 m² knapp 8.800 m² flexibel gestaltete Büroräume, 900 m² Gewerbefläche im Erdgeschoss sowie 100 m² Lagerfläche. Durch Geothermie-Technologie ist das Gebäude mit einer umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Energietechnik ausgestattet. Mehrere Dachgärten und Balkone und die objekteigene Tiefgarage mit rund 90 Stellplätzen komplettieren die Entwicklung.