Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hamburg bekommt neues Büro- und Geschäftshaus

Neuer Wall 84

Hamburgs noble Einkaufsmeile Neuer Wall bekommt ein neues architektonisches Highlight: In der Nummer 84 haben die Bauarbeiten für ein Bürohaus, dessen zukunftsweisende Fassadengestaltung den noblen Adressen der Nachbarschaft alle Ehre macht, bereits begonnen.

.

Das sechsgeschossige Gebäude mit dem Projektnamen „New 84“ befindet sich zwischen dem sich ebenfalls in der Sanierung befindlichen modernen Bornhold-Haus mit dem neuen Mieter „JOOP!“ im Erdgeschoss und dem barocken Görtz-Palais.

Der Entwurf für die vollständige Revitalisierung und Erweiterung stammt von dem renommierten Architekturbüro-the Richter Teherani, das sich für eine auffällige und hochwertige Fassade in Holzoptik entschieden hat. Die Besonderheit dieser einzigartigen Fassade liegt darin, dass das Holzmuster auf die Glaselemente gedruckt wird. Die Verwitterung der Fassade wird somit ausgeschlossen. Diese Technik ist brandneu und macht die Fassade einmalig in ganz Deutschland.

Das NeW 84 wird ca. 3.000 m² BGF (Bruttogeschossfläche) erstklassig ausgestattete, natürlich belichtete Bürofläche bieten, darüber hinaus erlauben einzigartige Balkon- und Terrassenflächen einen Blick auf Bleichen- und Alsterfleet. Das Erdgeschoss wird als Einzelhandelsfläche genutzt.

Das Gesamtprojektvolumen beträgt rund 20 Mio. Euro. Laut der in Hamburg ansässigen MOMENI Projektentwicklung GmbH, werden die ersten Mieter ihre Flächen noch im vierten Quartal dieses Jahres beziehen können. Die Zielgruppe dieser sehr hochwertigen Büroflächen ist dem Bereich der Dienstleistungen zuzurechnen, wie z.B. Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer etc.

Die Vermarktung hat Momeni in die Hände von Colliers Grossmann & Berger gelegt.